AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für den Onlineshop www.shop-bley-juwelier.de

  

 

  1. Geltungsbereich
  2. Vertragsschluss
  3. Lieferung
  4. Preise und Versandkosten
  5. Zahlung
  6. Eigentumsvorbehalt
  7. Sachmängelgewährleistung, Haftung
  8. Widerrufsbelehrung
  9. Schlussbestimmung



Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

  1. Geltungsbereich
Allen Verträgen, die der Kunde über das Internet, elektronischer Nachricht oder per Telefon mit Juwelier BLEY, Peter Bley, Kaufingerstraße 4, D-80331 München, USt.- Identifikationsnummer DE176878078 aufgrund des Onlineshop www.shop-bley-juwelier.de abschließt, liegen ausschließlich diese AGB zugrunde. Diese erkennt der Kunde mit seiner Bestellung an.

    Verbraucher (Kunde) ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließt, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.

     

    1. Vertragsschluss

    Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop ist freibleibend und stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern nur eine Aufforderung zur Bestellung dar. Durch Anklicken des Buttons [Bestellung aufgeben] gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung der auf der Bestellseite aufgelisteten Waren ab. Der Kunde erhält im Anschluss eine automatische Rückmeldung über den Bestelleingang, welche noch keine Annahme des Antrages darstellt. Der Kaufvertrag kommt erst zustande, wenn die Bestellung durch eine personalisierte Auftragsbestätigung per E-Mail innerhalb 3 Werktagen nach dem Erhalt der Bestellung angenommen wird. Überwiegend werden mit dem Kunden im Vorfeld der Auftragsbestätigung in einem persönlichen Telefonat oder per Email individuelle Details zur Bestellung (Ringweite, Kettenlänge, Gravuren, etc.) abgeklärt. Der Kunde versichert, im Bestellvorgang die richtige und vollständige Lieferanschrift hinterlegt zu haben.

     

    1. Lieferung

    Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands. Andere Länder nur auf Anfrage.

    Der Zeitpunkt der Lieferung ist abhängig von der Fertigungsdauer der jeweils bestellten Ware, er beträgt für Gold und Platin grundsätzlich ca. vier Wochen. Nach Absprache kann auch eine schnellere Fertigung und Lieferung vereinbart werden, sowie auf Wunsch auch eine Abholung der Ware.

     

    1. Preise und Versandkosten

    Die auf den Produktseiten genannten Preise verstehen sich in EURO und enthalten die jeweils gültige gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Lieferung an den Kunden erfolgt versandkostenfrei. Die Sendung ist durch den Anbieter über den beauftragten Wertversanddienstleister versichert. Im Falle eines Widerrufs hat der Kunde die Kosten der versicherten Rücksendung zu tragen.

     

    1. Zahlung

    Die Zahlung erfolgt per Vorkasse an die in der Auftragsbestätigung genannte Bankverbindung und ist unmittelbar nach Erhalt der Auftragsbestätigung zu leisten. Sollte die Kaufpreiszahlung nicht innerhalb 3 Bankarbeitstagen auf dem Konto des Verkäufers eingehen ist der Verkäufer zum Rücktritt des Kaufvertrages berechtigt. Die Anfertigung der Ware erfolgt grundsätzlich erst nach Eingang der vollständigen Zahlung.

     

    1. Eigentumsvorbehalt
    Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware im Eigentum des Anbieters.

       

      1. Sachmängelgewährleistung, Haftung

      Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungspflicht auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

       

      Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

      Die Einschränkungen gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden. Die sich ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

       

      1. Widerrufsbelehrung

      Wenn Sie Verbraucher sind (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann), steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu. Machen Sie als Verbraucher von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch, so haben Sie die regelmäßigen Kosten der Rücksendung zu tragen.

       

      Widerrufsrecht
      Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

       

      Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind.


      Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Juwelier BLEY, Peter Bley, Kaufingerstraße 4, D-80331 München, Tel.: +49/89/224854, E-Mail: kontakt@bley-juwelier.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

      Folgen des Widerrufs

      Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

      Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

      Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Ebenso sind Sie für eine ausreichende Versicherung der Rücksendung verantwortlich. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie eine versicherte Wertversandabholung über uns beauftragen möchten.

      Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

       

       

       

      Widerrufsformular

      An

      Juwelier BLEY – Peter Bley

      Kaufingerstraße 4

      D-80331 München

       

      Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren

      _______________________________________________________

      Bestellt am (*) ____________ / erhalten am (*) __________________

      ________________________________________________________

      Name des/der Verbraucher(s)

      ________________________________________________________

      Anschrift des/der Verbraucher(s)

      ________________________________________________________

      Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

      _________________________

      Datum

      _________________________

      (*) Unzutreffendes streichen

       

      1. Schlussbestimmung
      Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters. Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Der Anbieter ist weder bereit noch verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen.